Category Archives: South African Travels

Book Giveaway

Hi everyone

I'm very excited about this post. It is my very first Competition Giveaway – it’s a small one, but still a good one! And those who know me, will tell you that I am a sucker for a good read. Books used to be a very big part of my life. I say ‘used to’ because these days I don´t have too much time to get stuck in a good book. I still enjoy taking an hour ever second week or so and just emerge myself into some reading, but there was a time when I would finish a 300 page novel in about a day or two (brings back memories of Harry Potter and the Deathly Hollows)!

Anyway, since also becoming a mum, I believe reading plays an important part of Miss E's life. I was reading her books while she was still in my belly. Anything from Dr. Seuss to The Brothers Grimm; from CS Lewis to Bible Stories. At night I would read her bedtime stories or Fairytales. Once she was born, I didn't stop. I kept reading to her. And now at nearly 3 years old, her library is nearly as big as mine! She has her favorites, of course. But she often would swap old favorites for new ones.

And so that is how I decided that my very first Giveaway on my Blog would be centered around books. I have a firm belief that books shape the imaginations of our children: allows them to dream things more beautiful than what our world can possibly give them. Books is where we experience, with the lovable characters life in all the colors of the rainbow and share the innocence of childhood that is sometimes too soon taken away from us.

So here is what you have to do to enter to win my Bundle of Books Giveaway:

  1. Comment on this post what your favorite book is (can be a children’s book or adult) and why,
  2. Then head on over to my Facebook Page: Like my Page; Like the Book Giveaway Post and tag a friend who might be interested in winning a couple of books (great for Christmas!)
  3. Double your chances (this is optional) by heading over to my Instagram Account; Follow me and comment on the Book Giveaway Post

Competition ends on 11th December 2017 at 23h59. Winner will be announced on 14th December 2017 on my Facebook Page.

This competition is only open to South African Residence with a valid Postal Address, as I am currently visiting here. More Giveaways to follow for my German and other International Readers in 2018!

My Lovelies, I look forward to reading your comments and hearing what your favorite books are! Good luck and happy Reading!!!

Till next time!

What draws people to Cape Town?

Ok, so I was born and raised in Cape Town, so answering this question would be extremely biased of me. However, if it helps my case in any way: I haven't live in Cape Town since 2006. And quite a lot has changed since then. Every time I go back to visit: I discover new things; have new experiences and even though some things have stayed the same (like the warmth of my mother's hug, or my little sister's capetonian slang), I often feel: the more they stay the same, the more they actually change...does that even make sense?

So, when I thought about this post, I realised that I could of course go with the very traditional "touristy' things. But no! I think I won't. Rather, I want to tell you about what I think and how I feel when I dream of Cape Town!

The plane lands at Cape Town International Airport, the captain turns off the seat-belt sign and everyone switches on their phones. I hear the familiar beeps and tones of text messages, and all I really want to do is grab my carry-on and head for the nearest Exit. But I wait, patiently as we taxi towards the docking station. We come to a complete stop and the captain's voice comes over the intercom, thanking us for being patient through the turbulence and wishes us a safe onward journey or pleasant stay in sunny Cape Town. Of course he also mentions that it is a breezy 27 degrees with blue skies. Yes, my dear northern friends: a breezy 27 degrees and blue skies! This is a sure sign of only great things to come from being 'home'.

what-draws-people-to-cape-town

I make my way quickly to the nearest bathrooms, stand in the very short line at Immigration (holding my dark green passport in my hand), then I collect my luggage and pass through "Nothing to declare". But of course I get stopped, because somehow after 11 years, I don't 'look' like I am from here - or so I was told once. I get asked if I brought anything on the 'not-allowedg' list, I say no; they ask for my passport, which I hand over, they give me a second glance and decide this time not to ask me to open my bags.

I turn the corner and the first face I see out of the crowd is my mama! Broad smile, dark brown skin and open arms. What could be better? Coming out of the airport, I am hit by the African sun, 27 degrees feels so good and in the far distance I can make out the silhouette of the "Sleeping Lady" - as I like to call her. She is what you see when you are on the eastern side of the magnificent Table Mountain National Park looking west. Driving towards my parent's little town, Table Mountain starts to form in the rearview mirror and you know you are in Cape Town!

Now of course I can go on and on about all the fabulous things you can do in Cape Town, but I'm going to leave that for future posts. We really want to answer the question: What draws people to this beautiful city?

what-draws-people-to-cape-town

Is it the exquisite landscapes, or the picturesque flora and fauna? Does the diverse culture intrigue you, or is it the rich history that draws you in and won't let you escape? Do your taste buds crave the spicy ethnic cuisine, or do your feet long to dance to the local Jazz? Or is it simply the people?

There is a certain something, that capetonians have. Our hearts are brimming with patriotic pride and our blood runs green. We are an open and inviting people and for the most part, eager to make friends. We thrive on our international visitors, not because you contribute to our economy, but because we want to 'brag' about our beautiful city (and province). The Western Cape has so much to offer in terms of nature, culture and food. And once you are drawn in, you can be very sure that you will return!

what-draws-people-to-cape-town

And yes, it is great to go up Table Mountain; or visit the spot where the Two Oceans meet; it's even nice to have a photo taken standing at the South-Western Most Tip of Africa. And all these will come in later posts. But there are hidden treasures that should not be missed: like visiting a Shebeen in a township; or swimming in the Atlantic in the morning and then in the Indian Ocean in the afternoon; how about "Wine-Estate hopping" - that is a thing!

In future posts, we will have some contributors, giving us a glimpse into some of the hidden treasures in Cape Town, and why a trip down there is worth your while (and money). And I look forward to hearing your experiences through your comments too.

For now though, I leave you with some visuals of my home town: Cape Town!

Till later,
Zephora

what-draws-people-to-cape-town

what-draws-people-to-cape-town

what-draws-people-to-cape-town

what-draws-people-to-cape-town

Photo Credit: Some pictures used by permission from Marcelle Wortmann from Marcy's Moments Captured

Kapstadt: die schönste Stadt?

Okay, also ich bin in Kapstadt geboren und aufgewachsen, damit würde ich beim beantworten dieser Frage voreingenommen sein.. Allerdings, wenn es in diesem Fall in irgendeiner Weise hilft: Ich lebe seit 2006 nicht in Kapstadt. Und seitdem hat sich vieles verändert. Jedes Mal, wenn ich wieder zu Besuch bin entdecke ich neue Dinge und habe Erlebnisse. Obwohl einige Dinge gleich gebleiben sind (wie die warme Umarmung meiner Mutter oder der Kapetown-Slang meiner Kleinen Schwester), merke ich oft: je mehr Dinge gleich bleiben, desto mehr ändern sie sich...macht das überhaupt Sinn?

Lass mich Dir also davon berichten, wie es aussieht, wenn ich nach Kapstadt zurückkomme...

Das Flugzeug landet am internationalen Flughafen von Kapstadt, der Kapitän schaltet das Sicherheitsgurtschild ab und jeder schaltet sein Telefon ein. Ich höre die vertrauten Klingeltöne von die eingehenden Nachrichten, und alles, was ich tun möchte, ist, meine Tasche zu nehmen und zum nächsten Ausgang zu flüchten. Aber ich warte natürlich geduldig,bis wie an die unser Gate angedockt sind. Nun kommen wir endgültig zum Stop und man hört die Stimme des Piloten über die Lautsprecher.Er bedankt sich dafür, dass wir uns geduldig und tapfer durch die Turbulenzen geschlagen haben und wünscht uns eine sichere Weiterreise oder einen angenehmen Aufenthalt im sonnigen Kapstadt. Natürlich erwähnt er auch, dass es angenehme 27 Grad bei blauem Himmel sind und nur ein kleines Lüftchen weht. Ja, meine lieben nordischen Freunde: 27 Grad und blauer Himmel! Dies ist ein sichered Omen über all die großartigen Dinge, die es bedeutet in die Heimat zu kommen.

Kapstadt-die-schönster-stadt

Bobo entspannt sich in Kirstenbosch Garten

Ich gehe schnell auf die Toilette; dann stehe in der sehr kurze Schlange bei der Passkontrolle (hält meinen dunkelgrünen Reisepass in meiner Hand); Dann hole ich mein Gepäck und gehe durch "Nichts zu vertollen Tür". Aber natürlich werde ich gestoppt, denn irgendwie sehe ich nach 11 Jahren nicht so aus, als ob ich aus Südafrika käme - so wurde es mir einmal gesagt. Ich werde gefragt, ob ich etwas auf der "nicht einführen Liste" mitgebracht habe, was ich verneien; Ich werde aufgefordert meinen Pass zu zeigen, den ich ihnen hinhalt. Sie mustern mich ein zweites Mal und entscheiden sich dann, mich heute nicht zu bitten, meine Tashen zu öffnen.

Als ich durch die Tür in die Empfangshalle gehe ist das erste Gesicht, das ich in der Menge sehe meine Mutti! Ein breites Lächeln auf dem Gesicht, dunkelbraune Haut und offene Arme. Was könnte schöner sein? Als wir aus dem Flughafen kommen, scheint mir die afrikanische Sonne ins Gesicht: 27 Grad fühlt sich so gut an. In der Ferne kann ich die Silhouette der "schlafenden Dame" sehen - wie ich sie gerne nennen. Sie ist, was man sieht, wenn man von der östlichen Seite auf den herrlichen Tafelberg blickt. Auf dem Weg zu dem kleine Dorf meiner Eltern erblickt man den Tafelberg im Rückspiegel und ich weiß ich bin Kapstadt!

gehe raus und das erste Gesicht, das ich aus der Menge sieht ist meine Mutti! Breites Lächeln, dunkelbraune Haut und offene Arme. Was wäre besser? Wenn ich aus dem Flughafen komme, bin ich von der afrikanischen Sonne getroffen: 27 Grad fühlt sich so gut an und in der Ferne kann ich die Silhouette der "Schlafende Dame" ausmachen - wie ich sie gerne nennen. Sie ist, was man sieht, wenn man auf der östlichen Seite des herrlichen Tafelberg-Nationalparks sind. Auf dem Weg zu die kleine Stadt meiner Eltern, beginnt der Tafelberg im Rückspiegel zu bilden und du weiβt, du bist in Kapstadt!

Jetzt könnte ich natürlich weiter über die fabelhaften Sachen machen, die man in Kapstadt machen kann, aber ich werde ganz sicher auch in Zukunft über einige diese Dinge schreiben. Aber die Frage, die wir wirklich beantworten wollen: Was zieht die Leute in diese schöne Stadt?

kapstadt-der-schönster

Lion's Head - by Marcelle Wortmann

Sind es die exquisiten Landschaften oder die malerische Flora und Fauna? Hat die vielfältige Kultur Sie begeistert, oder ist es die reiche Geschichte, die dich hineinzieht und dich nicht entkommen lässt? Hast du deine Geschmacksknospen die spicey ethnische Küche, oder tun Sie Ihre Füße lang, um zu lokalen Jazz zu tanzen? Oder ist es einfach die Leute?

Es gibt ein gewisses Etwas, das haben die Capetonier. Unsere Herzen sind voller patriotischem Stolz und unser Blut ist grün. Wir sind offene und einladende Menschen und freuen uns, neue Bekanntschaften zu machen. Wir erfreuen uns an den velen internationalen Besuchern, nicht etwa weil sie zu unserer Wirtschaft beitragen, sondern weil wir ihnen gegenüber mit unserer schönen Stadt (und Provinz) angeben können. Das westliche Kap hat so viel zu bieten in Bezug auf Natur, Kultur und Essen. Und sobald Du einmal hier warst, kannst Du ganz sicher sein, dass Du noch einmal zurückkommst!

Kapstadt-die-schönster-stadt

Schönste Sonnenuntergang

Und ja, es ist toll den Tafelberg zu erklimmen; Oder die Stelle, an der sich die zwei Ozeane treffen, zu besuchen; Es ist sogar nett, ein Foto an der südlichsten Spitze von Afrika zu mchen. Und all dies wird in späteren Posts noch beschrieben. Aber es gibt verborgene Schätze, die man sich nicht entgehen lassen sollte: wie ein Shebeen in einer "Township" zu besuchen; Oder ein morgentliches Schwimmen im Atlantik und am Nachmittag das gleiche im indischen Ozean; Und wie hört sich "Wine-Estate Hopping" an?- das muss man gemacht haben!

In künftigen Posts werden wir einige Beiträge haben, die uns einen Einblick in einige der verborgenen Schätze von Kapstadt geben und warum sich eine Reise dorthin lohnt. Und ich freue mich darauf, von Deine Erfahrungen auch Deine Kommentare zu hören.

Und hier noch einige Bilder aus meiner Heimatstadt: Kapstadt!

Bis dann,

Zephora

Einige Bilder wurden mit der Erlaubnis von Marcelle Wortmann von Marcy's Moments Captured verwendet.

kapstadt-der-schönster

Kalk Bay Harbor

kapstadt-der-schönster

Kalk Bay Harbor

kapstadt-der-schönster

Chapman's Peak

kapstadt-der-schönster

Sonnenuntergang