Category Archives: My Zen Space

Our 6 Month Anniversary

Today we celebrate our 6 month anniversary...We have lived in the Bahamas for 6 months today. And with that in mind, I wanted to celebrate this milestone by finally relaunching this little baby I started 3 years ago. This little blog has been a a sort of 'thorn in my side' for a long time. It has been more a source of frustration than the space of peace that I had intended when I thought up the idea of blogging 3 years ago. Now, more than ever I need a place where I can tell my story; somewhere I can be comfortable expressing my feelings. I have so much to share, so many stories to tell and yes, recipes to to share...for life and baking ­čÖé

Six months since we first put our feet into the Caribbean

Six months ago, we put our feet into the Caribbean for the first time.

The last six months have been more than I could have imagine. There were highs and lows; ups and downs; disappointments and triumphs. And yet through it all, I have learned so much about myself: new strengths; old weaknesses.

My Hair has seen better days. The humidity is not great, but that is the least of my problems ­čÖé

It's not easy been an easy transition, and we are still not yet settled in. There are still loads of wrinkles to iron out and we have been set back due to the current global pandemic. But the hope is still there that we can and will get through this and find our feet in our new 'home'. We have so many things on our Bahamas Bucket-list. So much we wanted to see and do in our first year. And we've had to postpone them. Not cancel them.

Life with this one is definitely interesting

We don't know how the next few months will go. No one does. And that is the most difficult: not knowing. We can but hope and pray for life to return to some sort of normalcy. Because, let's face it: we will never truly go back to normal. Our normal way of life; our normal daily routine; how we interact with others; how we travel - that has forever been changed by this pandemic. Some have realised that less is more; others now understand the true meaning of family. One thing is sure: our new normal will be very interesting indeed.

And to that, I say 'cheers!'. Bring it on. If I have learnt anything over the last 6 months, it is that nothing is certain; nothing is permanent; and life is far too short not to live it.

Sunsets and cocktails...

Have you ever moved to a new city or country? How long did it take for you and settle in and find your rhythm? What have you learned about yourself during this global crisis? Comment below, I'm curious.

Till next time, Dearies
Peace and Love, Zee

Mein Freundeskreis

Heute m├Âchte ich ├╝ber Freundschaft und die verschiedenen Arten von Freundschaften sprechen, die man im Laufe seines Lebens schlie├čt. Mein Freundeskreis ist unterschiedlich gro├č, was meine Gef├╝hle f├╝r sie betrifft - und ich bin sicher, dass viele von Euch sich damit identifizieren k├Ânnen.

Ich hatte das Gl├╝ck, in meinem Leben einige erstaunliche Menschen getroffen zu haben. Menschen aus allen Lebensbereichen; mit einem sehr unterschiedlichen kulturellen Hintergrund; einige, die nach kurzer Zeit kamen und gingen; viele, die meinem Leben einen Mehrwert verliehen haben; und nat├╝rlich einige, die verweilten, um ihre eigene Weisheit weiterzugeben. F├╝r die wenigen, die ich "Freunde" nennen darf, haben einen besonderen Platz in meinem Herzen.

Es gibt jedoch eine Gruppe von Damen, denen ich an dieser Stelle wirklich danken m├Âchte. Diese Frauen haben alle ein Herz aus Gold. Sie haben ihre Liebe und Freundlichkeit durch Worte der Hoffnung, Ermutigung und Weisheit ausgegossen.

Ich hatte keinen guten Start auf der Insel. Als ich hier ankam, hatte ich eine schwierige Umstellung: Ich war fast drei Wochen lang krank; ich hatte Schwierigkeiten, mich auf der Insel zurechtzufinden; der Umzug in unser Haus war etwas dramatisch. Und dadurch kamen mir Zweifel, ob der Umzug hierher eine gute Entscheidung war oder nicht. Ich m├╝hte mich ab, das Gute zu finden. Meinen Kopf hoch zu halten war ein t├Ąglicher Sport, und all diese Ver├Ąnderungen durchzustehen, forderte seinen Tribut von mir - emotional und mental.

Dann wachte ich eines Morgens mit einer ermutigenden Nachricht auf meinem pers├Ânlichen Instagram-Konto auf. Etwas, das mein Herz erw├Ąrmte und meine Seele tr├Âstete. Am n├Ąchsten Tag postete ein anderer Freund etwas Ermutigendes. Und am n├Ąchsten Tag wieder ein anderer Freund. Einige Wochen lang wurde mein Posteingang jeden Tag mit Textnachrichten ├╝berschwemmt, meine sozialen Medien explodierten mit so viel Liebe und Unterst├╝tzung. Mein Herz war voll. Meine Seele war ruhig. Ich fand die Kraft, die ich brauchte, um mich wieder aufzuraffen und alles zu tun, was ich brauchte, um mich in mein neues Leben hier einzuleben. Unser neues Leben hier.

Christina, Tanja, Bettina, Denja, Anna, Miriam, Ute, Nadine, Nici - und all die N├Ąherinnen, die ich kennen gelernt habe und die supers├╝├č waren (falls ich Dich nicht namentlich erw├Ąhnt habe, bitte entschuldige). Sandy, Sara, Miriam K, Milissa, Farial, Daniela, Lawrien, Sabine, Sylwia:

Von ganzem Herzen: Vielen Dank! Eure Ermutigung, Unterst├╝tzung, Worte der Weisheit und Liebe haben mich k├╝rzlich durch eine sehr schwierige Zeit gebracht. Ihr wisst es vielleicht nicht, aber Eure Anwesenheit in meinem Leben ist ein Geschenk des Himmels. Allein das Wissen, dass Ihr da drau├čen in der Welt sind, erinnert mich daran, dass es immer noch gute Menschen gibt. Menschen, die sich sorgen, verstehen und mitf├╝hlen k├Ânnen. Ihr habt alle einen besonderen Platz in meinem Herz. Ihr habt mir alle geholfen, wieder auf die Beine zu kommen und meine Zen-Zone wieder zu finden.

Ich hoffe, euch alle eines Tages pers├Ânlich wiederzusehen. Aber im Moment sende ich euch virtuelle Umarmungen und ihr sollt wissen, dass ihr immer in meinen Gedanken und Gebeten seid.

Nie alle meine Freunde sind auf dem Bild, aber ihr seid alle in meinem Herz ­čÖé

Licht und Liebe,
Zee